• English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian
  • Last Modified: Dienstag 17 Juli 2018, 17:42:11.
  • English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian

Der iranische Widerstand begrüßt die neuen Sanktionen gegen das Raketenprogramm des Mullah-Staates


•    Der Gesetzentwurf über neue Sanktionen gegen das iranische Regime wegen seines Raketenprogramms ist ein notwendiger Schritt bei der Bekämpfung von Terrorismus und Kriegstreiberei. Die Sanktionen sollten unmittelbar nach der Verabschiedung durch den Kongress in Kraft treten.
•    Khamenei, sein Büro und die meisten staatlichen Einrichtungen beteiligen sich am Raketenprogramm des Regimes.

Khamenei: Europa soll die neue Iran-Politik der USA nicht folgen


 
Fünf Tage nach der Verkündigung der neuen Politik der USA warf Khamenei einigen Beamte des Regimes Nachlässigkeit vor und erklärte, die Europäer sollten den Vereinigten Staaten in ihrem Widerstand gegen die Präsenz des Regimes in der Region und gegen dessen Raketenprojekte nicht folgen

Iran: Die Anlagen zur Herstellung von Atomwaffen bleiben erhalten

Hassan Rohani und Salehi drohen
Am Dienstag hat der Präsident des iranischen Regimes Hassan Rohani dem Parlament sein neues Kabinett vorgestellt. Seine Ausführungen zeigen auf der einen Seite die Furcht vor den neuen Sanktionen, die mit den Menschenrechtsverletzungen, dem Export des Terrorismus und der Entwicklung ballistischer Raketen begründet wurden. Auf der anderen Seite zeigen sie, dass das Mullah-Regime sein Atomwaffenprogramm niemals aufgegeben hat.

Copyright © 2018 Nationalen Widerstandsrates Irans (NWRI) - Auswartiger Ausschuss.