Thursday, August 11, 2022
StartNWRI-ErklärungenInlandIRAN: Unterdrückungszentren in Teheran und andere Städten in Brand

IRAN: Unterdrückungszentren in Teheran und andere Städten in Brand

Vom 10. bis zum 13. November 2019 warfen rebellische Jugendliche Fackeln gegen die Stellungen der paramilitärischen Bassij und des IRGC sowie Seminare des Regimes in verschiedenen Teilen Teherans und anderen iranischen Städten, darunter Qazvin, Zanjan (im nördlichen Zentraliran), Mashhad (im Nordosten), Marand (im Nordwesten), Behbahan (im südlichen Zentraliran), Hendijan (Zentraliran) und Khorram-Abad (im Westen).

In Teheran griffen die rebellischen Jugendlichen die paramilitärische Hassan-Bagheri-Bassij und die sog. Ghamar-Bani-Hashem-Stellungen an, in Marand und Hendijan die sog. Fatima-Az-Zahra-Seminare und in Mashhad die Tahura-Bassij-Stellung.

Diese Tätigkeiten fanden statt, als das Mullah-Regime seine suppressiven Sicherheitskräfte in größte Alarmbereitschaft versetzt hatte – in Reaktion auf die dramatische Zunahme der aufsässigen Jugend im November.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran

14. November 2019