Thursday, September 23, 2021
StartNWRI-ErklärungenMenschenrechteIran: Zunehmender Druck auf politische Gefangene

Iran: Zunehmender Druck auf politische Gefangene

 Am Mittwoch, den 8. Januar, wurde der politische Gefangene Ali Moezi erneut aufgefordert, an einem Schauprozeß teilzunehmen. Er weigerte sich wie zuvor, die Häftlingskleidung zu tragen. Die Wärter zwängten ihn in sie und brachten ihn mit angeketteten Händen und Füßen vor Gericht.

Dort protestierte er erneut gegen die repressiven Maßnahmen der Wärter, legte die Häftlingskleidung ab und weigerte sich, den von der Justiz des Regimes bestellten Anwalt anzunehmen. Er sagte dem Ankläger, der dem Gericht vorstand, er erkenne den Schauprozeß nicht an. Darnach wurde die Sitzung des Gerichts geschlossen. Nach den Entscheidungen der Justiz des Regimes war seine Haft vor zwei Jahren zu Ende gegangen, doch das Regime hatte sie unter Folter mit mehreren Verschwörungen verlängert.

Er leidet an Krebs sowie – aufgrund der langjährigen Haft – an weiteren Krankheiten, doch wirksame medizinische Behandlung wurde ihm immer verweigert.