Tuesday, October 26, 2021
StartNWRI-ErklärungenTerrorismus & FundamentalismusMaryam Rajavi begrüßt die Positionen der Konferenz von Riad

Maryam Rajavi begrüßt die Positionen der Konferenz von Riad

Frau Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des Nationalen Widerstandsrates des Iran, begrüßte die Positionen, die während des Arabisch-Islamischen Gipfeltreffens gegenüber dem Verhalten des iranischen

Regimes eingenommen wurden, das Frieden und Stabilität im Mittleren Osten und in der Welt untergräbt. Besonders betonte sie die Erklärung über die Notwendigkeit, der Art, wie das religiöse Regime Terrorismus und Fundamentalismus verbreitet, seinem Programm ballistischer Raketen, seiner Einmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Länder und seiner destruktiven Rolle in der Region und in der Welt entgegenzutreten. Sie bezeichnete die besagten Positionen als unvermeidlich, wenn Terrorismus, Krieg und Blutvergießen aufhören und Frieden und Ruhe wiederhergestellt werden sollen.

Frau Rajavi wiederholte: Die Ahndung der Handlungen und Verbrechen des religiösen Regimes muß fortgesetzt werden und sich in praktischen Maßnahmen auswirken: besonders dem Abbruch der Beziehungen zu der herrschenden Theokratie, ihrer Vertreibung aus den internationalen Organisationen, und darin, dass man das „Corps der Islamischen Revolutionsgarden (IRGC)“ sowie die übrigen militärischen, paramilitärischen und polizeilichen Truppen, die mit dem Regime verbunden sind, zu terroristischen Organisationen erklärt und aus der Region vertreibt.

Sie unterstrich die Notwendigkeit, die erschreckenden Menschenrechtsverletzungen des iranischen Regimes und das Massaker an politischen Gefangenen dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen und dem Internationalen Strafgerichtshof vorzulegen; sie erklärte, der Präsident der Vereinigten Staaten habe in seiner Ansprache vor der Konferenz zutreffend gesagt: „Die Opfer, die unter dem iranischen Regime am längsten leiden, sind die Menschen, die es beherrscht.“ Auch zitierte sie die Ausführungen von König Salman von Saudi-Arabien, in denen der Wächter der Beiden Heiligen Moscheen dem iranischen Volk „Respekt und Anerkennung“ zollte und fortfuhr: „Das iranische Regime ist die Speerspitze des weltweiten Terrorismus – von der Revolution Khomeinis bis zum heutigen Tage.“

Frau Rajavi betonte: „Die eigentliche Lösung der Krise, die die gesamte Region umzingelt, besteht in dem Sturz des Regimes der Velayat-e Faqih durch das iranische Volk und den Widerstand. Das ganze Volk des Iran sehnt sich darnach, die Herrschaft der Mullahs gegen Freiheit und Volks-Souveränität einzutauschen; das Volk hat 120 000 seiner Kinder geopfert, um dies Ziel zu erreichen. Die Einsicht in diese Notwendigkeit ist die Voraussetzung von Frieden und Ruhe in der Region des Mittleren Ostens und die Voraussetzung der internationalen Sicherheit.“

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran

22. Mai 2017