• English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian
  • Last Modified: Samstag 25 Mai 2019, 18:58:17.
  • English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian

Irakischen Ärzten Zugang zu Ashraf und Behandlung von Patienten untersagt

National Council of Resistance of IranOperation an Krebspatient und vier weiteren Patienten wurden durch Befehl des irakischen Nationalen Sicherheitsberaters verhindert

Kriminelle und unmenschliche Maßnahme von Al-Rubaie, um dem religiösen Mullah-Regime Irans Genüge zu tun

Am 3. April hinderten die irakischen Truppen drei irakische Ärzte daran, Camp Ashraf, Heimstätte von Mitglieder der Organisation Volksmodjahedin Irans (PMOI) im Irak, zu betreten und eine Operation an der krebserkrankten Tumorpatientin Fatemeh Alizadeh und vier weiteren Patienten durchzuführen. Die Vorbereitungen für den Besuch der irakischen Ärzte, einschließlich einer Anästhesistin, und zwei Operationsexperten nach Ashraf wurden bereits vor längerer Zeit getroffen. Vertreter der irakischen Regierung und der Kommandeur der irakischen Truppen hatte zuvor im Beisein des US Truppenkommandeurs dem Besuch der Ärzte in Ashraf zugestimmt, und die Daten der drei Ärzte waren den irakischen Truppen übermittelt worden.

Außerdem benötigt eine weitere Ashraf Bewohnerin, Qodsieh Ganjei, dringende medizinische Hilfe auf Grund von Beschwerden mit Verdacht auf akute Blinddarmentzündung.

Da die Bewohner Ashrafs das Camp nicht verlassen dürfen und keinen Zugang zu irakischen Krankenhäusern haben, versorgen sie sich entweder selbst medizinisch, oder laden irakische Ärzte nach Ashraf ein. Unter diesen Umständen ist das Eintrittsverbot Ärzten nach Ashraf eine unmenschliche kriminelle Handlung.

Dies geschah auf Befehl von Mowaffaq al-Rubaie, dem irakischen Nationalen Sicherheitsberater, um der religiösen Diktatur Irans Genüge zu tun. Diese Handlung verletzt die grundlegendsten Rechte, die sogar in Kriegsgebieten zugesagt werden. Es ist eine offene Verletzung der Menschenrechte, ein Angriff auf menschliche Werte und Untergrabung von Internationalem Menschenrecht. In einem Interview mit Al-Forat TV am 1. April sagte Al-Rubaie ausdrücklich: “Wir werden ihnen (den Camp-Bewohnern) ihre Anwesenheit im Irak Schritt für Schritt unerträglich machen.”

Die Heutige Tat bietet dem religiösen Faschismus Irans greifbare Chancen, um in Ashraf eine humanitäre Katastrophe zu schaffen.

Der Iranische Widerstand ruft den US Präsidenten, die US Regierung, den UN Generalsekretär, den UN Sicherheitsrat und renommierte internationale Organisationen, ins Besondere das Internationale Komitee des Roten Kreuzes zur sofortigen Intervention auf, um eine menschliche Katastrophe in Ashraf zu verhindern.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran
3. April 2009

Copyright © 2018 Nationalen Widerstandsrates Irans (NWRI) - Auswartiger Ausschuss.