• English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian
  • Last Modified: Dienstag 21 Mai 2019, 09:43:13.
  • English
  • French
  • Deutch
  • Italian
  • Arab
  • Spanish
  • Albanian

Der iranische Widerstand fordert die US-Streitkräfte auf, das illegale und gewaltsamme Eindringen de

Iraqi army and police have since January imposed a siege on the Camp AshrafDer iranische Widerstand fordert die US-Streitkräfte auf, das illegale und gewaltsamme Eindringen der irakischen Polizei in Camp Ashraf zu unterbinden

Gestern erklärte der irakische Regierungssprecher, Ali Dabagh: “Die irakische Regierung wird die Verantwortung für die innere Sicherheit im Lager Ashraf übernehmen.” (Al-Hurra TV, 27. Juli 2009)

Der iranische Widerstand hat in Sorge um die Intentionen der irakischen Polizei, gewaltsam und illegal in Camp Ashraf einzudringen, Briefe an Präsident Obama, an den US-Botschafter in Irak, den UN-Generalsekretär und andere zuständige internationale Körperschaften geschickt und dazu aufgerufen, dass die US-Streitkräfte einschreiten und die irakischen Kräfte daran hindern, das Lager zu betreten, und eine sich entwickelnde humanitäre Katastrophe stoppen. Im Folgenden Auszüge aus den Briefen:

Angesichts der Tatsache, dass die irakische Armee und Polizei seit Anfang 2009 das Lager unter Belagerungszustand halten und dass es im Lager keine Sicherheitsprobleme gegeben hat, zeigen Dabaghs Bemerkungen deutlich das Vorhaben eines gewaltsamen und illegalen Eindringens der Polizei in das Lager, um dessen Bewohner zu unterdrücken und den im Iran herrschenden Mullahs zu Gefallen zu sein.

Am 28. Februar 2009 sprach Ali Khamenei, der Oberste Führer des iranischen Regimes, bei einem Treffen mit dem irakischen Präsidenten über ein bilaterales Abkommen mit der irakischen Regierung, um die Bewohner von Ashraf, Mitglieder der ‘Organisation der Volksmojahedin Irans’ (PMOI), der wichtigsten iranischen Oppositionskraft, zu unterdrücken und zu vertreiben.

Es ist offensichtlich, dass die im Iran herrschende religiöse Diktatur beabsichtigt, ihre Verbrechen gegen die Menschlichkeit und die Unterdrückung ihrer Gegner auf den Straßen Irans ins Camp Ashraf im Irak zu exportieren.

Angesichts großer Sorgen der Familien der Bewohner von Ashraf und der iranischen Gemeinde, die die Entwicklungen betreffs der Sicherheit von Ashraf und der diesbezüglichen Verantwortung der US-Streitkräfte genau beobachten, und auch im Lichte des Abkommens, das die US-Steitkräfte nach dem Abrüstungsabkommen mit den Bewohnern von Ashraf im Austausch für eine Garantie ihrer Sicherheit unterzeichnet haben;
angesichts der Resolution des Europäischen Parlaments vom 24. April über die humanitäre Lage der Bewohner von Camp Ashraf und der von Amnesty International und der französischen Internationalen Menschenrechtsföderation herausgegebenen Warnungen;
und angesichts des Briefes von 8.500 Rechtsanwälten und Juristen und über 2.000 Parlamentariern in Europa und den USA in dieser Angelegenheit;
ruft der Nationale Widerstandsrat Irans im Bemühen darum, humanitäre Katastrophen zu verhindern, Sie auf, die amerikanischen Streitkräfte dazu aufzufordern, das Eindringen irakischer Kräfte in Camp Ashraf zu verhindern, und ruft die irakische Regierung dazu auf, intenationales Recht zu achten und ein gewaltsames Eindringen ihrer Polizei in Camp Ashraf, das unzweifelhaft den Weg für nachfolgende Verschwörungen seitens des iranischen Regimes ebnen würde, zu vermeiden.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Irans
28. Juli 2009

Copyright © 2018 Nationalen Widerstandsrates Irans (NWRI) - Auswartiger Ausschuss.